Archiv für das Schlagwort AfD

hma-meldungen 20-2018

6. Oktober 2018

, , , ,

„Amazonen-Marsch“ in Solingen
Solingen. Auf der rechten Internetseite „Journalistenwatch“ wird ein „Amazonen-Marsch“ am Samstag, den 13.Oktober, in Solingen beworben. Dieser richtet sich „gegen Gewalt an Frauen, gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornographie. Für Opferschutz statt Täterschutz“. Mit diesem Marsch wolle man „der aktuellen Opfer von Gewalt und der falschen Politik hier in Deutschland“ gedenken. „Der friedliche Protest und …

... weiterlesen »

Der Verfassungsschutz muss weg und nicht nur seine Spitze

22. September 2018

,

Von Ulrich Sander
Hans Georg Maaßen wird als der höchste deutsche Beamte mit Nazisympathien und – connektions seit Hans Globke in Erinnerung bleiben, auch wenn er an anderer Stelle als beim Verfassungsschutz tätig werden sollte. Dies obwohl er das Parlament belogen hat, nicht in einer Kleinigkeit, sondern bei der Aufklärung des bislang größten islamistischen Terroranschlags auf …

... weiterlesen »

hma-meldungen 18-2018

9. September 2018

, ,

2. Deutschland-Tour von „DemoFürAlle“
Das rechte Aktionsbündnis „DemoFürAlle“ will in Kooperation mit „CitizenGO“ vom 8. bis 15.September eine zweite Deutschland-Tour mit dem „Bus der Meinungsfreiheit“ durchführen. Kritisiert wird eine angeblich „übergriffige Sexualerziehung in Schule und KiTa“. Die Situation um „die staatliche Sexualpädagogik“ spitze „sich immer mehr zu“, so das Aktionsbündnis. Gemeinsam mit einer „Gruppe junger Leute“ …

... weiterlesen »

hma-meldungen 17-2018

23. August 2018

, ,

„Der Flügel“ verliert Federn
Andre Poggenburg, der frühere Partei- und Fraktionsvorsitzende der AfD in Sachsen-Anhalt, hat sich aus der Führung von „Der Flügel“ in der AfD zurückgezogen. Wie die rechte Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (34-2018) mitteilte, gab Poggenburg in einer E-Mail an die Mitglieder des innerparteilichen Zusammenschlusses bekannt, das die Doppelspitze Höcke-Poggenburg so leider nicht mehr fortbestehe. …

... weiterlesen »

Keine Überraschung: AfD-Abgeordneter zugleich Mitglied einer rechten Burschenschaft!

16. August 2018

, , , ,

Mit einer Pressemitteilung vom 10.08.2018 outete das Hamburger Bündnis gegen Rechts den „ersten rechtsextremen MdB seit 60 Jahren“. Dabei handelt es sich um den AfD-Politiker Jörg Schneider aus Gelsenkirchen, der auf dem Ticket der nordrhein-westfälischen AfD 2017 in den Bundestag einzog und bereits seit 1988 Mitglied einer extrem rechten Burschenschaft ist. Überraschen dürfte das niemanden!

... weiterlesen »